Eröffnungsrede zur Siegerehrung am 08.11.2008 in Hemfurth –(Ausrichter TSV Hemfurth und TSV Gellershausen)–  von Hans-Friedrich Kubat

Liebe Läuferinnen und Läufer,
verehrte Gäste der 15. Siegerehrung hier in Hemfurth,
sehr geehrte Damen und Herren,
 

die Zahl „15“ ist zwar keine dieser typisch „geraden Zahlen“, die oft und gerne als Jubiläum angenommen und gefeiert werden, aber sie symbolisiert hier doch so etwas wie ein kleines Sport-Ereignis: So alt nämlich, also 15 Jahre, wurde in diesem olympischen Jahr 2008 der Waldeck-Frankenberger Lauf-Cup, den es seit dem Frühjahr 1994 in unserem wunderschönen „Landkreis der Berge und Seen, Wälder und Felder“ gibt.
Genau 230 Volks- und Straßenläufe haben die Cup-Vereine in den vergangenen Jahren mit viel Mühe und Einsatz, Spaß und Freude organisiert und durchweg tolle, oft sogar richtig gelungene Lauf-Veranstaltungen mit teilweise sehr vielen Sportlerinnen und Sportlern „auf die Beine“ gestellt.
Leider fiel der Abendlauf in Buchenberg in diesem Jahr kurzfristig aus, wodurch gerade im Halbmarathon eine Reduzierung der Pflichtläufe die zwangsläufige Folge war.
Durch diesen Wegfall am Fronleichnamstag gab es für die Kleinsten, die Bambini, und die Schülerinnen/Schüler nur noch 14 mögliche Wertungsläufe (Der SV Dodenhausen bietet ausschließlich „Rennen“ für Erwachsene an.), für die Senioren jedoch fielen 15 Startschüsse.
2008 war auch die erste Saison ohne den Internationalen Volkslauf am 01.Mai in Korbach, ebenso fehlte das Sportfest der LG Burgwald.
Begrüßen möchte ich, möchten wir den Ort Battenberg-Dodenau, in dem 2009 erstmals eine Volkslaufveranstaltung über die Bühne gehen wird.
Die LG Eder zeichnet für den sportlichen Teil der Sportveranstaltung verantwortlich.
Im Frühjahr wurde die magische Zahl von über „50.000“ Teilnehmern – kleinen und großen – überschritten; dies ist ganz hervorragend und eine prima Bestätigung für uns alle hier im Waldeck-Frankenberger Laufcup.
Insgesamt stieg die Zahl aller bisher registrierten Starter auf nunmehr 52.358 an !!
Erwähnt werden sollte in dem Zusammenhang und an dieser Stelle der Einsatz der Vertreter der Lauf- und  Leichtathletikabteilungen in ihren Vereinen, die unermüdlich für unser aller „sportliches Wohl und Läuferherz“ aktiv waren und immer wieder ihr Bestes geben. Dank sage ich sehr gerne Herbert Wilke (Bergheim) und Dieter Wrana (Wellen) für sehr viele Stunden ehrenamtlicher Tätigkeit in der Laufcup-Organisation sowie Werner und Marco Hoffmann (Frankenberg) für herrliche Fotos und Presseberichte !
Ich wünsche allen Aktiven, Übungsleitern, Helfern und Freunden eine schöne Herbst- und Winterzeit und viel Spaß beim Trainieren für die neue Saison mit sicher ganz prima Cup-Sportfesten – und natürlich die eigene Gesundheit...
Genießen Sie, genießt die heutige Siegerehrung, die zum dritten Mal in Zusammenarbeit der beiden Vereine TSV Hemfurth und TSV Gellershausen ausgerichtet wird. Klasse!

Alles Gute wünscht

Hans-Friedrich Kubat 

 ©  Hans-Friedrich Kubat